Zurück in Deutschland

Heute war es also soweit, es ging mit der Fähre zurück nach Deutschland. Das Ticket hatte ich für die 15 Uhr Überfahrt gebucht, also hatte ich noch etwas Zeit und habe eine kleine Runde mit dem Rad gedreht. Mein Campingplatz lag südlich von Kopenhagen am Meer und einem kleinen Yachthafen. Danach habe ich mich dann... Weiterlesen →

Kopenhagen

Den Tag gestern auf der Autobahn zu verbringen und direkt bis hierher durch zu fahren hat sich heute gelohnt. Die Sonne scheint, das Wetter ist windig, aber gut. Nach dem Frühstück habe ich mich direkt auf den Weg in die Stadt gemacht. Die nächste Bushaltestelle wäre direkt vor dem Campingplatz, aber das Warten habe ich... Weiterlesen →

Von Oslo bis Kopenhagen

Drei Länder an einem Tag. Von Oslo aus ging es zunächst an der Westküste des Oslofjord nach Süden, bis ich dann den Fjord durch einen Tunnel unterquert habe. Eigentlich hätte ich noch Drobak oder Fredrikstad anschauen können, aber das Wetter hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht. Den ganzen Tag hat es beinahe ohne... Weiterlesen →

Norwegens Haupstadt Oslo

Heute ging es nach dem Frühstück nicht wie üblich mit dem Camper zurück auf die Straße, ich bin ja gestern Abend schon hier eingechecked und konnte mir heute in Ruhe Oslo anschauen. Das Wetter war toll, also viel die Wahl auf mein Fahrrad um mich in Oslo umzuschauen. Zunächst ging es aber erstmal hoch hinaus,... Weiterlesen →

Auf dem Weg nach Oslo

Den Tag habe ich heute mit etwas Frühsport begonnen. Natürlich erst nach meiner üblichen Kaffee Ration und einem kleinen Frühstück, ganz verrückt bin ich auch wieder nicht. Mit dem Rad hab ich noch eine kleine Runde durch Lillehammer gedreht, da der Campingplatz nur 1,5 km vom Ortsrand entfernt lag. Danach hab ich dann meine sieben... Weiterlesen →

Trollstigen

Vom Geirangerfjord ging es heute bis nach Åndalsnes. Der Weg führte über die bekannten Trollstigen (Norwegisch für Trollleiter), einer Passstraße die bis auf 850 Meter Meereshöhe von Valdall am Storfjord bis ins Romsdal und die Stadt Åndalsnes am Isford führt. Das Wetter war heute endlich mal wieder beinahe durchgängig schön und bereits am Morgen wurde... Weiterlesen →

Geirangerfjord

Heute stand eines der Norwegen Highlights schlechtin auf dem Programm, der Geirangerfjord. Aufgrund meines Umwegs gestern, bin ich heute in Hellesylt auf der Westseite des Fjords statt wie eigentlich geplant in der Ortschaft Geiranger auf der Ostseite. Der Weg hierher war sehr entspannt, ich bin weitestgehend der E39 gefolgt, einer Hauptverkehrsstraße, die bis hoch nach... Weiterlesen →

Jotunheimen Nationalpark

Heute stand die Sognefjell Scenic Route entlang des Jotunheimen Nationalparks auf dem Programm. Diese führt bis in den Ort Lom, auf halbem Weg zum Geiranger Fjord. Dort wollte ich eigentlich jetzt gerade sein, doch dazu gleich mehr. Zunächst konnte ich aufgrund des besser gewordenen Wetters den Ausblick auf den Fjord und einen schönen Wasserfall von... Weiterlesen →

Mit der Fähre durch 3 Fjorde

Heute stand eine schöne Fährüberfahrt durch gleich 3 Fjorde auf dem Programm. So schön die Straßen entlang der Fjorde auch sind, vom Schiff aus kann man die Aussichten immer noch am besten genießen. Daher passte die 2,5 stündige Fährüberfahrt gut in meine Routenplanung. Ich konnte meinen Camper mitnehmen und musste nicht extra eine Rundfahrt machen... Weiterlesen →

Hansestadt Bergen

Gestern bin ich ja schon auf meinem Camping Platz ca. 20 km vor Bergen angekommen. Nachdem ich ausgeschlafen und gemütlich gefrühstückt habe, konnte ich schon um 10 Uhr mit dem Bus und Straßenbahn in Richtung Bergen aufbrechen. Mit der Bergen Card für knapp 20 € kann man 24 Stunden lang alle öffentlichen Verkehrsmittel benutzen und... Weiterlesen →

Gemütlich gen Westen

Nachdem ich die letzten beiden Tage recht viel gelaufen bin, habe ich mir heute einen relativ ruhigen Tag gegönnt. Es ging zurück durch die Hardangervidda und danach am Hardanger Fjord entlang in Richtung Bergen. Unterwegs habe ich ein paar kleinere Stops entlang der Route eingelegt. Zunächst ein kleiner Spaziergang durch die Hochebene, aber nicht all... Weiterlesen →

Hardangervidda

Heute führte mich mein Weg weiter Richtung Norden (wie seit Beginn der Reise). Das Letzte Stück der Ryfylke Scenic Route habe ich hinter mir gelassen und mich direkt In Richtung Odda aufgemacht, wo schon die nächste Route startete, die Hardanger Scenice Route. Es ging direkt an den ersten Seitenarmen des Hardanger Fjordes entlang mit Blick... Weiterlesen →

Preikestolen

Eine der Top-10 Sehenswürdigkeiten in Norwegen, wenn nicht sogar die berühmteste. Seit gestern Abend hatte es non-stop geregnet, ich hatte schon die Befürchtung, das könnte nix werden heute. Aber pünktlich um 8 Uhr kam die Sonne raus und ich hab eiligst mein Krempel zusammen gepackt um schnell los zu kommen. Mein Campingplatz war nur 3... Weiterlesen →

Auf in Richtung Fjordland

Für heute war ein Gewitter und Dauerregen gemeldet, deswegen bin ich früh aufgebrochen und erfolgreich den ganzen Tag vor den Regenwolken hergefahren. Zuerst bin ich noch bis zum Kap Lindesnes gefahren, dem südlichsten Punkt Norwegens. Dort war es sehr windig, ich konnte mich teilweise kaum auf den Beinen halten, aber trotzdem ein grandioser Ausblick. Ein... Weiterlesen →

Über den Skagerrak nach Norwegen

Heute ging es mit der Fähre von Hirtshals nach Kristiansand, jetzt bin ich endlich in Norwegen angekommen. Das einchecken auf die Fähre war sehr entspannt, ich war rechtzeitig dort und habe die Wartezeit dann gemütlich im Camper verbringen können. Die Fähre war nicht wirklich überfüllt, deswegen hätte ich mir die Sitzplatz Reservierung auch sparen können,... Weiterlesen →

Deutschland liegt hinter mir

Eigentlich wollte ich heute in der Nähe von Aarhus in Dänemark übernachten, bin dann aber doch kurzentschlossen noch etwas weiter nach Norden gefahren, bis Hobro. Von hier aus habe ich dann morgen früh nur noch knapp 120 km bis zur Fähre in Hirtshals. Das waren heute etwas über 500 km Fahrtstrecke, die meiste Zeit in... Weiterlesen →

Der erste Tag

So langsam bin ich jetzt im Urlaub angekommen. Der erste Tag war doch sehr anstrengend, zumindest geistig war ich ziemlich K.O. Der ganze Pack-Streß, die ersten 450km, erstmal an alles gewöhnen und häuslich einrichten hat ziemlich geschlaucht. Die erste Nacht im Camper habe ich sehr gut geschlafen, das ist schon mal sehr wichtig. Jetzt sitze... Weiterlesen →

Ich bin dann mal weg

Morgen früh geht es endlich los, vor mir liegen 3,5 Wochen geplante Verwahrlosung, oder auch Camping Urlaub genannt. Den Camper habe ich heute schon abgeholt und in Ruhe zuhause beladen (bzw. bin eigentlich immer noch dabei). Wie üblich habe ich wieder viel zu viel eingepackt, was noch mehr ausufert, wenn die natürliche „passt nicht mehr... Weiterlesen →

Ronda, unser bislang schönstes Ausflugsziel

Mittwoch haben wir uns Ronda angesehen, ein Pflicht Stop für jede Andalusien Reise. Zum Glück nur eine knappe Stunde weg von unserem Haus, also keine sonderlich lange Autofahrt. Zunächst sieht die Stadt nicht besonders spektakulär aus. Wir haben einen öffentlichen Parkplatz in der Innenstadt angesteuert und uns dann zu Fuß auf Erkundungstour begeben. Ein paar... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑