Rocky’s Goldmine Trail

Heute Morgen habe ich mich an einen Bushwalk gewagt, der direkt vor meinem Camping Platz startet. Ich wusste nicht so wirklich, was mich dort erwartet. Die Warnung, dass man doch bitte immer jemandem bescheid sagen soll, wo man ist und wann man vor hat zurück zu sein, gibt einem aber schon einen vaagen Eindruck, dass das keine gemütliche Wanderung wird. Also hab das getan und der Managerin vom Camping Platz bescheid gesagt wo ich bin und mich auf den Weg gemacht…

IMG 5716

Die erste Halbe bis Dreiviertel Stunde ging es steil bergauf, quer durch den Dschungel. Der Weg war von Anfang bis Ende sehr gut ausgeschildert und markiert, was aber auch zwingend notwendig war, denn zwischendurch musste man sich wirklich durch Büsche und Gestrüpp kämpfen. Wenn nicht alle paar Meter eine Markierung an den Bäumen gewesen wäre, hätte man arge Zweifel gehabt, ob man wirklich noch auf dem richtigen Weg ist.

IMG 5705

IMG 5711

Der Weg bergauf hat mir schon so manche düstere Gedanken an den Weg bergab geschert und ich wurde nicht enttäuscht. Runter war es noch um einiges interessanter, da noch viel Matsch und einige heikle Kletter Partien dazu kamen. Das letzte Stück des Weges lief dann entlang eines Baches, der auch mehrfach zum Teil sehr abenteuerlich überquert werden musste. Am Back entlang hat man dann auch mehrfach verlassene Minenschächte gefunden wie diesen hier:

IMG 5715

Insgesamt hab ich 2,5 Stunden für den Weg gebraucht und meine Klamotten mehrfach durchgeschwitzt. Es war sehr anstrengend, nichts für unbedarfte Wanderer, aber auf jeden Fall ein Erlebnis. So eine Tour durch den tiefsten Dschungel habe ich bislang nicht erlebt. Aber das Highlight kam kurz vor Schluss. Als ich gerade mit einer Bach Überquerung zu kämpfen hatte, kam eine ältere Frau (bestimmt schon über 50) von hinten an mir vorbei gejoggt!!! Sie hat freundlich gegrüßt und war dann auch binnen Sekunden über den Bach und um zwei Ecken wieder weg. Da kam ich mir dann doch ein wenig wie ein Anfänger vor, so unbeholfen, wie ich dort gerade über den Bach gekraxelt bin…  🙂

Im Anschluß ging es dann weiter zur Bay of Plenty für meine nächste Übernachtung.

Thames Neuseeland nach Whakatane Bay of Plenty Neuseeland Google Maps

Hier hab ich einen schönen Campingplatz ausserhalb von Whakatane gefunden, mit direktem Zugang zum Strand und einen wunderschönen Blick auf White Island.

IMG 5723

2 Kommentare zu „Rocky’s Goldmine Trail

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑