Lake Rotorua

Seit gestern bin ich nun in Rotorua. Das ist schon ein krasser Gegensatz, wenn man von so einem ruhigen Campingplatz am Strand direkt in die Innenstadt umzieht.

Neuseeland

Auf dem Weg gabs noch einen schönen kleinen Zwischenstopp am Hell’s Gate, einem netten kleinen Geothermal Park.

IMG 5749

IMG 5759

Da ich nichts großartig im Voraus buche, artet der Anreisetag meistens etwas im Streß aus, man will ja am nächsten Tag so viel wie möglich sehen und erleben.

Eigentlich wollte ich einen Rundflug am Morgen und dann die Tour ans Herr der Ringe Filmset machen. Die Tour war aber zum Glück schon ausgebucht für heute. Zum Glück aus dem Grund, weil es ja eigentlich doof wäre sich extra mit dem Bus 2 Stunden lang durchs Land karren zu lassen, wenn es hier auch so viel zu sehen gibt. Der Rundflug wurde dann leider abgesagt, weil das Wetter nicht mitgespielt hat, aber morgen früh hab ich nochmal einen Versuch, vielleicht klappt es dann. Die Wettervorhersage sieht auf jeden Fall optimistischer aus und im Anschluss fahr ich dann selber ins Hobbiton, also dem Film Set.

Heute standen dann zuletzt nur noch 4 Stationen auf dem Plan, nachdem mein Flug auf morgen verschoben wurde. Zunächst hab ich mir morgens erstmal ein sehr schickes Fahrrad hier am Camping Platz ausgeliehen, damit ich hier auch ein wenig mobil bin und nicht alles mit Bus oder gar dem eigenen Camper fahren muss.

IMG 5776

Station 1 war zunächst der Government Garden, ein kleiner Park am Stadtrand von Rotorua. Nichts besonderes, aber für den Start in den Tag ein netter Spaziergang am Seeufer entlang…

IMG 5779

Ein Museum gibt es auch, aber es mir von außen zu betrachten, hat mir heute genügt.

IMG 5783

Danach ging es zur Station 2, dem Redwoods Treewalk. Eine sehr imposante Konstruktion von Hängebrücken über 22 einzelne Stationen.

IMG 5788

Die Wanderwege in der Umgebung waren auch sehr verlockend, also habe ich dort noch 2 Stunden verbracht und bin eine Runde gelaufen.

IMG 5802

IMG 5804

Station 3 auf meiner Liste war Te Puia, ein Gysierpark und Maori Dorf. Da es allerdings in Strömen geregnet hat als ich dort angekommen bin und 50$ pro Person dann doch eine Stange Geld sind, hab ich mir diese Station gespart und bin erstmal zum trocknen zurück zu meinem Camper gefahren.

Zum Glück wechselt das Wetter hier am laufenden Band, sodass auf Regen auch sehr schnell wieder Sonnenschein folgt. Also ging es zum Abschluss dann noch zu Station 4, der Skyline Gondel. Von dort oben hat man einen schönen Ausblick auf den See und die Stadt. Primär ist es aber ein Freizeitpark mit einem Bike Park, Zip Line Fahrten und weiteren Attraktionen. Ich hab mich aber auf einen kleinen Rundgang beschränkt und ein wenig die Aussicht genossen.

IMG 5807

IMG 5818

Den nächsten Regenschauer hab ich dann in der Gondel Station abgewartet und bin danach zum Glück trocken bis zu meinem Campingplatz zurück gekommen. Jetzt mach ich es mir nur noch im Camper gemütlich und leg die Beine hoch. Das waren schon so einige Kilometer heute zu Fuß und auf dem Rad…

Morgen früh pack ich dann wieder zusammen und es geht weiter. Vorher klappt das hoffentlich noch mit dem Rundflug…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑