Penang – Malaysia

Ein neuer Tag, ein neuer Hafen. Heute Morgen wurde ich nicht von der Sonne, sondern von einer tollen Skyline geweckt, als wir in Penang eingelaufen sind.

IMG 0204

Penang liegt zum Teil auf einer Insel direkt vor der Küste Malaysias, nur etwas südlich von Langkawi. Ist aber durch zwei Brücken mit dem Festland verbunden, dadurch erstreckt sich der Großraum Penang auch über die Insel hinaus. Ich war heute allerdings nur auf der Insel unterwegs. Die Stadt wird als britische Kolonie auch Georgetown genannt.

Penang

Heute ging es mit einer Bike Tour durch die Stadt. Diese Touren werden direkt vom Schiff aus durchgeführt, die Guides und Räder sind auf der ganzen Reise dabei und in fast jedem Hafen bieten sie unterschiedliche Touren an. Wir wurden in kleine Grüppchen von 12 oder 13 Leuten aufgeteilt und jede ist mit einem Guide los geradelt.

IMG 0211

Es ging ganz entspannt durch die Stadt und auch etwas ins Umland. Insgesamt waren es „nur“ ca. 25 km, allerdings bei 35 Grad und 100% Luftfeuchtigkeit. Es war ein schöner Mix aus sportlicher Betätigung und Sightseeing. Hin und wieder ein kurzer Foto Stop und auch ein paar längere um sich in Ruhe zu Fuß selbst etwas umzusehen. Kein Überambitionierter Reiseführer, der einen ohne Punkt und Komma den ganzen Tag voll quatscht. Ganz entspannt etwas über die Stadt erfahren, viel sehen und in Ruhe auf sich wirken lassen.

IMG 0213

IMG 0215

IMG 0218

Der Abstecher in den Botanischen Garten etwas außerhalb führte durch ein sehr kontrastreiches Villen Viertel, im Gegensatz zur typisch asiatischen Innenstadt.

IMG 0235

IMG 0234

Am Ende stand noch ein Stop an den Pfahlbau Siedlungen an, dem ältesten aber immer noch bewohnten Teil von Penang,

IMG 0250

IMG 0253

Sehr lustig war es auch, mit dem Fahrrad durch den sagen wir, durch nicht sonderlich viele Regeln beeinträchtige Verkehr der Innenstadt zu fahren 🙂 Aber hat man sich erstmal an das Chaos gewöhnt, war das eigentlich sehr entspannt. Es gibt im Grunde wenige Regeln, Rücksicht auf andere nehmen und einfordern (in gesundem Maße) und Verkehrsregeln nicht ernster nehmen als notwendig (Ampeln sind nur eine grobe Empfehlung).

Das war heute insgesamt ein sehr schöner und kurzweiliger Tag. Ich freue mich schon auf Bangkok in ein paar Tagen, dort mache ich nochmal so eine Tour mit. Jetzt steht wie üblich erstmal etwas Entspannung und dann natürlich wieder leckeres Essen auf dem restlichen Tagesplan. Heute legen wir schon um 18 Uhr wieder ab, um morgen früh rechtzeitig in Kuala Lumpur zu sein.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑