Hansestadt Bergen

Gestern bin ich ja schon auf meinem Camping Platz ca. 20 km vor Bergen angekommen. Nachdem ich ausgeschlafen und gemütlich gefrühstückt habe, konnte ich schon um 10 Uhr mit dem Bus und Straßenbahn in Richtung Bergen aufbrechen. Mit der Bergen Card für knapp 20 € kann man 24 Stunden lang alle öffentlichen Verkehrsmittel benutzen und bekommt auch sonst fast überall entweder Rabatt oder sogar freien Eintritt. Das ist auf jeden Fall entspannter, als mit dem Camper in die Stadt zu fahren. Mit der Straßenbahn bis zur Endstation und man befindet sich mitten in der Innenstadt Bergens und kann in Ruhe anfangen umher zu streifen und sich diese sehenswerte Stadt anzuschauen.

Ich bin nicht so der Typ Tourist, der mit einer Checkliste alle Sehenswürdigkeiten abarbeiten muss. Ich habe mich zunächst einfach treiben lassen und bin etwas die Einkaufsstraßen entlang geschländert und dann über den Fischmarkt und das Hanseviertel bis zur Festung gelaufen. Von dort gab es einen ersten schönen Blick über die Stadt.

Danach habe ich die Bahn hoch auf den Floyberg genommen. Das Wetter hat gerade gut gepasst um den Ausblick zu genießen. Es kam sogar die Sonne etwas hinter den Wolken hervor.

Generell war das Wetter besser als erwartet. Gegen Nachmittag kam sogar immer öfter die Sonne raus und die Regenpausen wurden länger. Man konnte aber davon ausgehen, dass es mindestens einmal pro Stunde regnet, wobei das meistens nach ein paar Minuten schon wieder vorbei war.

Vom Floyberg bin ich die 3km hinunter zur Stadt gelaufen, was sich wirklich gelohnt hat. Zum einen war das Wetter gerade sehr schön und es gab mehrere wirklich schöne Ausblicke auf die ganze Stadt und auch das Umland von Bergen.

Heute waren zum Glück keine großen Kreuzfahrtschiffe im Hafen, sodass es relativ ruhig war und man nicht von Touristen Horden überrannt wurde.

Zum Ausklang hab ich dann noch einen Abstecher in das Aquarium am Hafen gemacht.

Danach habe ich mich dann wieder auf den Rückweg zum Campingplatz gemacht. Heute werde ich nochmal die Nacht hier verbringen und mich morgen dann wieder auf die Straße weiter in Richtung Norden begeben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑