Trollstigen

Vom Geirangerfjord ging es heute bis nach Åndalsnes. Der Weg führte über die bekannten Trollstigen (Norwegisch für Trollleiter), einer Passstraße die bis auf 850 Meter Meereshöhe von Valdall am Storfjord bis ins Romsdal und die Stadt Åndalsnes am Isford führt.

img_0053

Das Wetter war heute endlich mal wieder beinahe durchgängig schön und bereits am Morgen wurde ich von der Sonne über dem Geirangerfjord geweckt. Zum Abschied gab es noch einen sehr schönen Blick über den Fjord von einer Aussichtsplattform an der Straße.

img_2009img_2017

Eine weitere Fährüberfahrt und einige sehenswerte Fotostopps später war ich dann auf dem Weg hoch zu den Trollstigen.

img_2025img_2029img_2045img_2033img_2035img_2044

Die Straße führte von Süden hinauf, entlang sehr schöner langgezogener Täler. Von dieser Seite keine waghalsigen Serpentinenstraßen, es ging ganz gemütlich immer weiter nach oben. Der höchste Punkt lag bei 850 Meter und die Vegetation wechselte wieder zur bekannten Hochland Variante, ohne Bäume und nur noch mit Büschen und Heidekräutern.

img_2055img_2059img_2052img_2056

Eine wirklich schöne, rauhe Landschaft und absolut sehenswert. Auf der Nordseite des Passes kamen dann die Trollstufen, wie die Serpentinenstraße genannt wird, die wieder hinunter ins Tal führen. Oben an der Kante gibt es ein paar schöne Aussichtsplattformen und einen riesigen Parkplatz, der darauf hindeutet wieviel hier in der Hauptsaison los ist.

img_2061img_2081img_2067img_2073img_2077img_2079

Die Fahrt hinunter ist sicher nichts für schwache Nerven, aber es war heute sehr entspannt. Nicht viel los auf der Straße und vor allem keine Reisebusse, die einem entgegen kommen.

Direkt im Anschluß liegt die kleine Stadt Åndalsnes, der ich noch einen kleinen Besuch abgestattet habe.

img_2084img_2087img_2089

Von hier an geht es jetzt wieder zurück in Richtung Süden, weg von der Küste und den Fjorden, ab ins Landesinnere. Der Weg führt durch das Tal Romsdalen, wo ich heute übernachte. Eine beeindruckende Kulisse, mit beinahe senkrechten Felswänden auf beiden Seiten.

img_2090img_2094img_2095img_2096img_2093img_2091img_2099

Morgen geht es dann weiter durch das Tal immer in Richtung Oslo. Mal schauen, ob ich noch einen Abstecher mache, ansonsten bin ich vermutlich Mittwoch dort und kann mir dann in Ruhe die Hauptstadt anschauen, bevor es wieder in Richtung Heimat geht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑