Alpsee bei Füssen

Heute früh ging es aus dem schönen Allgäu nur ein kurzes Stück weiter nach Füssen an den Forggensee. Hauptattraktion hier sind die beiden Schlösser Neu-Schwanstein und Hohenschwangau. Deswegen hab ich mir schon gedacht, dass hier sehr viel los sein wird und die Stellplätze heiß begehrt sind. Also früh aufbrechen und früh ankommen, dann hab ich auch gleich noch ein Plätzchen ziemlich direkt in Füssen gefunden. Nur ein Parkplatz ohne Aussicht, aber als Startpunkt für heute ideal und für eine Nacht vollkommen in Ordnung. Also das übliche Programm, ankommen, einparken und aufbrechen.

Heute hab ich eine kombinierte Rad- und Wandertour gemacht. Zuerst ging es einen Ort weiter nach Schwangau, dort waren schon eine Menge Touristen unterwegs für die Touren zu den Schlössern, die von hier per Bus starten. Ich möchte nicht wissen, wieviel hier ohne Corona üblicherweise los ist.

Die Schlösser hab ich mir nur aus der Ferne angeschaut, das wäre mir zu viel, mich mit den Massen an Leuten da durch zu schieben. Also bin ich zum Alpsee gefahren, der direkt daneben liegt. Vom Rundweg um den Seh ging eine kleine Rundwanderung ab, also hab ich das Rad geparkt und bin zu Fuß weiter. Und ja, natürlich bin ich am Ende der Runde erstmal schön an meinem Fahrrad vorbei gelaufen, bis es mir aufgefallen ist…

Den Rundweg um den See habe ich nicht komplett beendet, sondern bin am anderen Ende in Richtung Österreich weiter gefahren, was auch hier wieder nur einen Steinwurf weg ist. Bergseen sind meistens sehr schön, aber bei dem grandiosen Wetter und mit den beiden Schlössern im Hintergrund wirklich sehenswert.

Heute bin ich auch keiner festen Tour gefolgt, sondern wieder frei Schnauze gefahren. Das hat sich gerächt, als ich kurzentschlossen dem Schild „3 Länder Eck“ gefolgt bin. Ich hab zwar auf der Karte gesehen, dass es nach oben ging, aber das war dann doch mehr als gedacht. Aber egal, die Neugier hat mich abbiegen lassen und der Stolz verhindert umzukehren. Also hab ich mich bis ganz nach oben gekämpft und wurde mit einem wunderschönen Blick belohnt.

Den Rückweg zum Camper hab ich dann über Österreich zurück nach Füssen gemeistert. Dem ersten Schild mit einer ausgewiesenen Moutainbike Strecke konnte ich dann natürlich auch nicht wiederstehen. Das hatte ich bis jetzt noch nirgends gesehen. Etwas entäuschend war das dann aber nur ein gekiester Feldweg, dafür aber nochmal mit ordentlich Höhenmetern zum Abschluss.

Einen sehr großen Vorteil hatte der Weg aber, ich musste mich bergauf nichtmehr von Rentnern auf E-Bikes überholen lassen!

3 Kommentare zu „Alpsee bei Füssen

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑