Rothenburg ob der Tauber

Es war nur ein kurzes Stück zu fahren vom Brombachsee nach Rothenburg, also konnte ich es heute Morgen ruhig angehen lassen. Gegen 12 Uhr bin ich dann in Rothenburg ob der Tauber angekommen und habe meinen Stellplatz am Stadtrand bezogen. Wie zu erwarten, so nah an der Stadt, ist es nur ein Parkplatz auf dem sich Wohnmobil an Wohnmobil reiht. Aber heute geht es ja nicht um die Aussicht vom Stellplatz, sondern ich will mir die Stadt anschauen.

Das habe ich dann auch ausführlich gemacht. Zu Fuß bin ich durch die Stadt, teilweise auf der begehbaren Stadtmauer entlang und auch mal ein Stück weit raus aus der Stadt gelaufen.

Eine wirklich sehr sehenswerte, kleine Stadt. Eine der wenigen, die noch eine komplett erhaltene Stadtmauer haben. Weite Teile der Mauer und auch viele Türme sind offen zugänglich und können besichtigt werden. Der Rundweg über die Stadtmauer ist eigentlich als Einbahnstraße gedacht um das Ansteckungsrisiko zu reduzieren, aber mit dem Schilder lesen und verstehen haben es manche Leute leider nicht so. Die engen Gassen lassen vermuten, wie es hier im Mittelalter ausgesehen hat. Man fühlt sich wie in einem bewohnten Museum. Teilweise kommt man aus schmalen Gassen oder die Treppe eines Wehrturms runter und sieht gegenüber eine Garage in der gerade ein Anwohner einparkt oder seine Einkäufe auslädt.

Ein kleines Eis zur Stärkung darf natürlich zwischendurch nicht fehlen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑