Wörgl und Kitzbühel

Für heute war sich der Wetterbericht sehr sicher, dass es den ganzen Tag regnet und lag damit mal wieder ziemlich daneben. Es war zwar wirklich bewölkt und die Berge lagen in Wolken eingehüllt, aber geregnet hat es erstmal nicht.

Nach dem späten Frühstück sind wir nach Wörgl gefahren, wo wir in das M4 Einkaufszentrum gehen wollten um etwas im Trockenen zu unternehmen. Nachdem allerdings bis mittags immer noch die Sonne geschienen hat und Wörgl nicht wirklich sehenswert ist, sind wir kurzentschlossen ins Auto gesprungen und nach Kitzbühel gefahren. Das Wetter war immer noch super und wir haben uns die Stadt angeschaut, ein Eis gegessen und einen Kaffee getrunken. Was man halt so alles schönes machen kann.

Kitzbühel ist sehenswert, eine typische Touristen Stadt in Österreich, aber durch den Promi Faktor noch ein paar Ecken exklusiver. Eine Menge teure Autos sind hier auch im Sommer unterwegs. Für einen gemütlichen Tag zum Ausklang des Urlaubs, genau richtig.

Zumindest bis zum Nachmittag war das Wetter wirklich super. Als die dunklen Wolken dann aber doch noch aufgezogen sind, haben wir uns auf den Weg zurück nach Itter gemacht und das Unwetter zuhause ausgesessen.

Mit dem Timing hatten wir trotzdem Glück, nach ungefähr zwei Stunden war das Gewitter vorbei und es hat nur noch leicht geregnet. Das hat uns dann das Abendessen im Restaurant „Salvena Pizzeria“ nicht vermiesen können und es war wieder sehr lecker.

Ein schöner, gemütlicher Ausflug zum Abschluss unseres Aufenthalts in Österreich. Morgen früh geht es dann zeitig weiter nach Kroatien um hoffentlich vor der Stau Welle zu bleiben und gegen Nachmittag dann in unserem Haus anzukommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑