Das Hotel auf dem Berg

Ich mache gerne einmal im Jahr mindestens 3 Wochen Urlaub. Damit meine ich nicht, dass ich 3 Wochen am Stück weg fahren muss, aber einfach mal raus aus dem Job und richtig abschalten geht bei mir eigentlich erst ab 3 Wochen. Also hatte ich mir dieses Jahr im Sommer 3,5 Wochen Urlaub genommen. Unser Kroatien und Österreich Trip war super, aber da war noch etwas Zeit übrig und ich wollte nicht einfach nur daheim rum gammeln. Also Habe ich mir nochmal ein paar Tage Ostsee als Ziel gesetzt. Meer finde ich immer toll und die Temperaturen dort sind für meine Verhältnisse jetzt sehr angenehm und genau richtig um etwas zu entspannen und wandern zu gehen. Kaum drei Tage daheim und schon geht es also in den nächsten Urlaub, was für ein Luxus.

Ich hatte mir ein Apartment auf Rügen gebucht, aber am Stück bis dahin fahren war mir etwas zu viel. Deswegen habe ich mir auf dem Weg nochmal ein Hotel im Harz gesucht. Einfach nur übernachten und weiter fahren wollte ich aber auch nicht, also hab ich mir was schönes gesucht und bleibe hier zwei Nächte, um auch etwas unternehmen zu können. Durch Zufall bin ich auf das Hotel Plumbohms Aussichtsreich gestoßen. Es liegt auf dem Burgberg neben Bad Harzburg. Früher stand hier oben eine Burg, von der aber außer ein paar Mauer Resten nicht viel übrig ist. Wobei „Berg“ bei 486m etwas übertrieben ist, ich würde es eher Hügel nennen. Auf jeden Fall ist das Hotel nur zu Fuß oder über eine sehr betagte Gondel erreichbar.

Geparkt wird in Bad Harzburg am Hotel Plumbohms. Dort gibt es den Zimmerschlüssel und ein Ticket für die Gondel. Übernachtet wird im Gast und Logierhaus Aussichtsreich oben auf dem Berg. Der Fußweg würde auch nur ca. 40 Minuten dauern, aber mit Gepäck war die Gondel bequemer. Also ab nach oben und erstmal Zimmer beziehen (der Balkon unter dem Hirschgeweih ist meiner).

Es war erst später Nachmittag, also konnte ich mir nach dem Einzug noch ein wenig die nähere Umgebung anschauen und den Ausblick genießen.

Essen kann man im Restaurant bis 19 Uhr, dann macht die Küche zu und ab 20 Uhr verschwinden die Angestellten und die Hotelgäste sind hier oben alleine. Das Essen war lecker und danach habe ich noch den Ausblick auf den Sonnenuntergang genossen.

Vergleichbar mit den Hütten in den Bergen ist das hier sicherlich nicht, aber es macht Lust auf mehr. Ich glaube ich muss mir so ein Hotel auch mal in Österreich auf einem richtigen Berg suchen, sowas wie die Kraftalm, die wir gesehen haben. Das ist bestimmt nochmal ein paar Nummern geiler auf 1500 Metern oder höher.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑